LAZY LION

 

 

 

 

 

SEE THE WORLD FROM A DIFFERENT ANGLE

 

SIMON KRÜSI

 

 

1965 in Sumiswald BE geboren, verbrachte den Grossteil seiner Kindheit in Nigeria. Berufslehre als Pflegefachmann. Lebte von 1998–2002 mit seiner Familie in Gambia, Westafrika.

 

Nach seinem Masterstudium in Interkultureller Kommunikation ist er neben verschiedenen Projekten um Comics und Kunst, als Koordinator Nothilfe Asyl in Luzern beschäftigt. Simon Krüsi ist verheiratet, Vater von zwei Töchtern und lebt in Mettmenstetten ZH.

 

Schon als Kind war Simon Krüsi von Comics als Erzählform fasziniert. Die damals von Pädagogen als Schund verschrienen Heftchen, verschlang er nachts heimlich unter der Bettdecke.

 

 

Ausbildung

  • Master of Arts (MA) Interkulturelle Kommunikation und Management, Institut für Kommunikationsforschung (IKF), Luzern 2005 - 2010
  • Besuch diverser Kurse für Gestaltung in Zürich, mehrheitlich autodidaktischer Bildungsweg 1990 - 1998

 

Publikationen

  • Pilgermeise ab 2014: Alle 2 Monate im Magazin „Weltweit“
  • Stammtisch ab 2011: Vierteljährlich im Magazin „Insist“
  • Schweine im Amt 2012 - 2013: Wöchentlich im „Affoltemer Anzeiger“
  • Talk on Mars 2013: Vierteljährlich im Magazin „Zoon Politikon“.
  • "Das europäische Bild afrikanischer Kulturen im Comic" Beitrag "Lehrbuch Kultur" von D. Treichel und C. H. Mayer (Hrsg.) 2011
  • Nachwort und Interview zum Comic "Bakuba" von David Boller 2010

  Ausstellungen

  • "Stammtisch" im Atelier Schöntal, Rikon im Tösstal 2018 
  • "Satellit" Internationales Comicfestival Luzern Fumetto, VIU Flagshipstore Luzern 2018
  • Gastaustellungen im Atelier Schöntal, Rikon im Tösstal 2002 - 2015                             
  • Café Bäckerei Betschart 2014
  • "Satellit" Internationales Comicfestival Luzern Fumetto, IG Arbeit Luzern 2014
  • "Lebensbilder" mit Inez van Deelen Sigg, Regionalbibliothek  Affoltern a.A. 2014
  • "Schweine im Amt" mit Oli Beck, Regionalbibliothek Affoltern a.A. 2013
  • Ausstellungen mit "Kunstausleih" in Zug, Zollikon, Olten und Frauenfeld 2012- 2013
  • "Ploff - Sequentielle Kunst", Villa Grunholzer, Uster 2011                                                
  • Rotacker-Galerie Wallisellen mit Ralf Wirth 1998       
  • Galerie an der Töss, Steg im Tösstal mit Ulla Rohr, Richard Heer 1998                          
  • Gemeinschaftsatelier im Schöntal in Rikon im Tösstal mit jährliche Ausstellungen 1990-1998
  • Ausstellungszyklus "Kunststreit-Streitkunst", Winterthur 1997

 

Tätigkeiten

  • Vereinsmitglied Kunstausleih.ch 2010 - 2015
  • Kurator Sequenzielle Kunst und Comic“, Kunst Förderverein Villa Grunholzer, Uster  2011- 2014
  • Kunst am Bau (Thema Übergänge) Schulhaus Rikon mit Ulla Rohr, Richard Heer und Thomas Gaupp 1995
  • Arbeit als freischaffender Künstler 1993 – 1995